News

Markus B. Altmeyer entwickelt für Warner Bros. und das ZDF einen Fernsehfilm der Wilsberg-Reihe mit dem Titel Vaterfreuden

Für Letterbox und die ARD/Degeto arbeitet Markus B. Altmeyer an dem Drehbuch Willkommen Zuhause, die Regie wird Christian Theede übernehmen.


Martin Ambrosch entwickelt im Auftrag der Aichholzer Film für ZDF und ORF einen weiteren Fernsehfilm der Reihe Spuren des Bösen mit dem Titel Sehnsucht (der Dreh findet in der Inszenierung von Andreas Prochaska statt).

Für MR Film schreibt Martin Ambrosch eine neue Serie mit dem Arbeitstitel Der russische Patient.


Felix Benesch arbeitet im Auftrag des SRF mit Co-Autor Mats Frey an dem Tatort: Elefant im Raum.

Für Graf Film entwickelt Felix Benesch einen Fernsehfilm der Reihe Der Zürich-Krimi mit dem Titel Borchert und das zweite Gesicht.


Bettina Börgerding hat den Kinofilm Benjamin Blümchen geschrieben, Regie führte Tim Trachte. Der Film befindet sich in der Endfertigung (Westside Film produziert in Co-Produktion mit Rat Pack Film, Kiddinx und Studiocanal).

Im Auftrag von Lieblingsfilm und dagstarfilm schreibt Bettina Börgerding den Kinofilm Mein Lotta-Leben (nach dem gleichnamigen Kinderbuch-Bestseller), die Dreharbeiten finden im Herbst unter der Regie von Neele Leana Vollmar statt.


Judith Bonesky entwickelt für die tnf telenormfilm den Fernsehfilm War da mal Paar.

Für Constantin TV arbeitet Judith Bonesky an dem Fernsehfilm Tanz dein Leben.


Konstanze Breitbener hat den Fernsehfilm Dennstein & Schwarz - Sterben macht Erben geschrieben (Film27 in Koproduktion mit Degeto und ORF, gefördert von Cinestyria), Regie führte Michael Rowitz. Der Fernsehfilm wurde Ende Mai in der ARD ausgestrahlt.

Für Graf Film hat Konstanze Breitebner das Drehbuch zu dem ORF-Fernsehfilm Landkrimi - Grenzland entwickelt (Regie Marvin Kren). Der Film wurde bei der Diagonale/Graz vorgestellt.


Stefan Brunner arbeitet im Auftrag von Satel Film, Bavaria Fiction und ORF an der Serie Freud.

Ebenfalls für die Satel Film hat Stefan Brunner einen Fernsehfilm der ORF/ZDF-Reihe Die Toten von Salzburg mit dem Titel Wolf im Schafspelz entwickelt, der Film befindet sich unter der Regie von Erhard Riedlsperger im Dreh.

Im Auftrag der Wüste Film schreibt Stefan Brunner gemeinsam mit Co-Autor Lorenz Langenegger einen Thriller mit dem Titel Das Ende vom Anfang.


Stefan Bühling hat für die Bantry Bay und das ZDF die ersten drei Folgen der neuen Serie SOKO Potsdam inszeniert, die Episoden befinden sich in der Postproduktion.

Für Studio.TV.Film inszeniert Stefan Bühling seit Mitte Juni zwei Fernsehfilme der ZDF-Reihe Tonio & Julia.


Andy Cremer schreibt für action concept im Auftrag der ARD/Degeto den Fernsehfilm Kalle kann kein Camping.

Für RedSeven arbeitet Andy Cremer an dem Serienkonzept Liebermann.


Harald Cremer übernimmt im Auftrag der CineCentrum unter der Regie von Sinan Akkus die Bildgestaltung bei dem ZDF-Fernsehfilm Fast perfekt verliebt.


Christoph Eichhorn inszenierte im Auftrag der Bavaria Fiction vier Folgen der ZDF-Serie SOKO Stuttgart, die Episoden befinden sich in der Endfertigung.

Für die ndF im Auftrag des NDR bereitet Christoph Eichhorn ab August vier Folgen der Serie Morden im Norden vor, die Dreharbeiten finden im Herbst statt.


Tomas Erhart ist in der Kategorie "Beste Bildgestaltung TV" mit der ROMY 2018 ausgezeichnet worden und erhielt die "Silver World Medal" auf dem New York TV- und Film-Festival für die Bildgestaltung bei dem Fernsehfilm Der namenlose Tag (Regie führte Volker Schlöndorff, Provobis produzierte im Auftrag des ZDF).


Gerald Fleischhacker entwickelt für Gebhardt Productions weitere Folgen der ORF-Comedy Wir sind Kaiser.


Thomas Freundner hat im Auftrag der ndF einen Fernsehfilm der ZDF-Reihe Die Bergretter mit dem Titel Das Glück ist ein Schmetterling geschrieben, der Film befindet sich im Dreh (Regie Steffen Mahnert).


Marcel Gardelli bereitet im Auftrag der UFA für das ZDF drei Folgen der Serie Die Spezialisten vor. Der Dreh findet im Spätsommer statt.


Sabine Glöckner schreibt für Sony Pictures zwei Folgen der ZDF-Serie Heldt mit den Arbeitstiteln Nur das Beste und Tatsächlich Freunde.


Jacob Groll entwickelt für epo film ein Serienkonzept mit dem Titel Rotfeld.

Im Auftrag des SRF arbeitet Jacob Groll an einer Folge der Serie Der Bestatter.


Lars Henning hat für den HR nach eigenem Drehbuch den Tatort: Der Turm inszeniert, der Krimi wird am 2. Weihnachtsfeiertag, Mittwoch, 26. Dezember 2018 um 20:15 Uhr in der ARD ausgestrahlt.

Für Made in Germany arbeitet Lars Henning an dem Fernsehfilm Spuren von ihr.


Klaus Jochmann entwickelt im Auftrag der Bavaria Fiction zwei Folgen der ZDF-Serie SOKO Stuttgart mit den Titeln Cool bleiben und Tote Augen.


Dirk Kämper wurde für sein Drehbuch zum Kinofilm Erik & Erika in der Kategorie "Bestes Drehbuch Kino" zur diesjährigen ROMY nominiert. Regie führte Reinhold Bilgeri, Zeitsprung Pictures produzierte.


Kris Karathomas entwickelt im Auftrag der all in production gemeinsam mit Co-Autor Marcus O. Rosenmüller den internationalen Mehrteiler Deutsche Fräulein in Südwest.

Für CCC Filmkunst schreibt Kris Karathomas den Kinofilm Christine R.


Renata Kaye inszenierte für Studio.TV.Film drei Folgen der ZDF-Serie Siebenstein, die Episoden sind fertiggestellt.


Sophia Krapoth hat im Auftrag der Ariane Krampe Film das Drehbuch zu dem ZDF-Fernsehfilm Ein Sommer in Oxford geschrieben, die Dreharbeiten finden unter der Regie von Karola Meeder im Mai/Juni statt.

Die Komödie Trauung mit Hindernissen, die Sophia Krapoth im Auftrag der Ariane Krampe Film für MDR und ORF geschrieben hat, wurde Mitte Juni in der ARD ausgestrahlt (Regie Anna-Katharina Maier).


Olaf Kreinsen inszeniert seit Ende Mai im Auftrag der Satel Film für ORF und ZDF vier Folgen der Serie SOKO Donau/Wien.


Verena Kurth hat im Auftrag der MR Film für den ORF eine Episode der neuen Serie Letzter Wille geschrieben, die Folge befindet sich im Dreh (Regie Gerald Liegel).

Für Mona Film arbeitet Verena Kurth an dem Fernsehfilm Der Tote am Gletscher.


Sabine Landgraeber dreht seit Februar im Auftrag der Studio Hamburg Serienwerft die ARD-Daily Rote Rosen.


Renate Martin entwickelt im Auftrag der Novafilm/Odeon TV eine Folge der ZDF-Serie Der Staatsanwalt mit dem Titel Ganz in Weiß.


Markus Mayer schreibt im Auftrag der Polyphon für den MDR mehrere Episoden der Serie Familie Dr. Kleist.


Lars Montag ist für seinen Kinofilm Einsamkeit und Sex und Mitleid in der Kategorie "Beste Regie Kino" mit der diesjährigen ROMY ausgezeichnet worden.

Gemeinsam mit Co-Autor Dirk Kämper entwickelt Lars Montag die sechsteilige Serie Operation Damokles, für die er auch die Regie übernehmen wird (Kordes & Kordes Film produzieren in Co-Produktion mit der Tele München Gruppe).


Klaus Oppitz hat das Serienkonzept Auswandertag nach seinem gleichnamigen Roman (Residenz Verlag) für die Golden Girls Filmproduktion entwickelt.


Julia Peters dreht im Auftrag der Studio Hamburg Serienwerft die ARD-Daily Rote Rosen.


Hossein Pourseifi inszenierte im Auftrag der Little Dream Entertainment (in Co-Produktion mit WDR und ARTE) nach eigenem Drehbuch den Kinofilm Morgen sind wir frei, der Film befindet sich in der Endfertigung. 


Thomas Raab arbeitet für Tivoli Film an dem Kino-Drehbuch zu seinem Roman Still - Chronik eines Mörders.


Erhard Riedlsperger inszeniert seit Mitte Juni im Auftrag der Satel Film für ORF und ZDF zwei Fernsehfilme der Reihe Die Toten von Salzburg. Die Episode Mordwasser hat Erhard Riedlsperger gemeinsam mit Co-Autor Klaus Ortner geschrieben, die Episode Wolf im Schafspelz stammt aus der Feder von Stefan Brunner.


Claudia Römer entwickelt im Auftrag der ndF für den MDR weitere zwei Folgen der Serie Um Himmels Willen.

Für Network Movie arbeitet Claudia Römer an einer Episode der ZDF-Serie SOKO Köln mit dem Titel Schlangengrube.

Im Auftrag der Bavaria Fiction schreibt Claudia Römer eine Folge der ZDF-Serie SOKO Stuttgart mit dem Titel My Way.


Stefan Rogall entwickelt im Auftrag der Warner Bros. für das ZDF den Fernsehfilm Wilsberg - Bielefeld 23.

Ebenfalls für Warner Bros. und das ZDF hat Stefan Rogall das Drehbuch zu dem Fernsehfilm Marie Brand und der Reiz der Gewalt geschrieben (Regie Nicole Weegmann).

Der ZDF-Fernsehfilm Maxxie ermittelt: Der Koch ist tot, den Stefan Rogall im Auftrag der Zieglerfilm Köln geschrieben hat, befindet sich in der Postproduktion (Regie Markus Sehr).


Marcus O. Rosenmüller inszeniert im Auftrag der ndF für das ZDF nach eigenem Drehbuch den Fernsehfilm Flucht durchs Höllental.

Für all in production und das ZDF bereitet Marcus O. Rosenmüller den Zweiteiler Und tot bist du - Ein Schwarzwaldkrimi vor, der Dreh findet im Herbst statt.


Marco Rossi hat im Auftrag der Ziegler Film für die ARD/Degeto zwei Fernsehfilme Mordkommission Istanbul - Thailand geschrieben, die Filme befinden sich in der Postproduktion (Regie Peter Ladkani).

Für Rat Pack Film arbeitet Marco Rossi an einem Kinofilm mit dem Arbeitstitel Lotto.


Andreas Schmitz entwickelt für SquareOne Entertainment das Drehbuch zu einem Kinofilm nach seinem gleichnamigen Roman Der Club der Traumtänzer.

Der neue Roman Fräulein Hedy träumt vom Fliegen von Andreas Schmitz ist unter seinem Pseudonym Andreas Izquierdo im Januar diesen Jahres im Suhrkamp/Insel Verlag erschienen.

Für seinen Roman Romeo und Romy ist Andreas Schmitz mit dem 2. Literaturpreis "Kammweg" des Kulturraumes Erzgebirge-Mittelsachsen ausgezeichnet worden.


Kerstin Schütze entwickelt im Auftrag der Mona Film für den ORF den Fernsehfilm Stille Wasser.

Für Novafilm und das ZDF arbeitet Kerstin Schütze an dem Fernsehfilm Großstadtamazonen.


Isabell Serauky arbeitet für Polyphon an dem Konzept Familiensache.

Für die Fandango Film entwickelt Isabell Serauky ein Konzept mit dem Titel Claires Chance.


Lorenz Stassens zweiter Roman der Nicholas-Meller-Reihe mit dem Titel Blutacker erscheint am 12. November 2018 im Heyne Verlag. Für mehr Infos hier klicken.


Claus Stirzenbecher hat im Auftrag der Neue Münchner Fernsehproduktion eine Episode der ZDF-Serie Der Alte mit dem Titel Martyrium geschrieben, die Folge befindet sich im Dreh (Regie Herwig Fischer).


Arndt Stüwe hat im Auftrag der Wüste Film für die ARD/Degeto den Fernsehfilm Wenn schon falsch, dann richtig geschrieben (Regie Holger Haase).

Für Warner Bros. und Pantaleon im Auftrag von amazon hat Arndt Stüwe zwei Folgen der 2. Staffel You are wanted entwickelt (Regie Matthias Schweighöfer und Bernhard Jasper), die neue Staffel steht seit Freitag, 18. Mai 2018 bei amazon prime zur Verfügung. 


Mira Thiel schreibt für ARRI Media die Kino-Komödie Achtung, ich komme.

Für Constantin Television und die ARD/Degeto hat Mira Thiel den Fernsehfilm Song für Mia inszeniert, der Film ist fertiggestellt.


Iris Uhlenbruchs Serienidee Dr. Lea - Lieber gestern als nie wurde von der Fachjury von VDD und ProSiebenSAT.1 für die Weiterentwicklung (Stipendium) ausgewählt.

Für Rat Pack Film entwickelt Iris Uhlenbruch gemeinsam mit Co-Autorin Bettina Börgerding den Fernsehfilm War das schon alles? 


Bettina Woernle inszeniert im Auftrag der Eikon West für den WDR die 2. Staffel der Serie Phoenixsee, die Bildgestaltung übernimmt Tomas Erhart.


Peter Zeitlinger verantwortete im Auftrag der FAME unter der Regie von Rudolph Herzog die Bildgestaltung bei dem Kinofilm How to sell a war. Der Film befindet sich in der Endfertigung.


Renate Ziemer entwickelt im Auftrag der Graf Film für die ARD/Degeto einen Fernsehfilm der Reihe Der Zürich-Krimi mit dem Titel Borchert und der Preis des Lebens.



Last Update: Juni 2018